default_mobilelogo
Kathrin Göring - Mezzosopran - presseartikel
Kritiken zur letzten Premiere “LA CLEMENZA DI TIT0”Leipziger Volkszeitung, 28.01.2008Klassische Vollkommenheit (...) Die Sensation des Abends ist Kathrin Göring als Sesto. Stimmlich ungefährdet, geschmeidig, glaubwürdig findet sie mehr Mensch im verhinderten Mörder wider Willen, als die Marmor-Verse vermuten lassen. (...)Peter KorfmacherFrankfurter Allgemeine Zeitung, 31.01.2008Jung, schlank, schön (...) Kathrin Göring als…
Zum Wagner Geburtstag am 22. Mai 2007 gab´s im Schauspielhaus Leipzig “Die Meistersinger von Nürnberg” in einer konzertanten Aufführung.(...) Für die größte Überraschung des Abends hingegen sorgt Kathrin Göring, die mit der Amme Magdalene zugleich ihr Wagner-Debüt gibt. Herrlich klar, zum Mitschreiben deutlich und dabei mit einer glutvoll durchpulsten warmen…
Mozarts fäkalkomische Briefkorrespondenz musikalisch und szenisch für das Kellertheater adaptierKritik von Ingo Rekatzky - Leipzig Almanach(...)   kindlich-kokett und unschuldig verderbt sich selbst die schönen, warmen, hinreißenden, durchgeknallten, dadaistischen, zärtlichen, verliebten, versauten Briefe vorzulesen (...)Idee, Szenische Einrichtung: Kathrin GöringMusikalische Leitung: Hans-Georg KlugeChoreographie: Mirko MahrKellertheater der Oper Leipzig
Bellini, die Zweite: "Romeo und Julia" im Belcanto-Zyklus der Oper LeipzigDie Entdeckung des Abends aber heißt: Kathrin Göring. Kraftvoll und feinsinnig nuanciert gibt die Leipzigerin in ihrer ersten großen Titelpartie den Romeo und formt diesen Helden zu einer Gestalt zwischen Eros und wilder Leidenschaft. Im packenden Schluss gelingt ihr zusammen…
Der Amberger Oratorienchor und das Amberger Sinfonieorchester übertrafen sich selbst bei der Aufführung von Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium im Congress Centrum.Amberg. Weihnachts-Zeit ohne Bachs Weihnachts-Oratorium? Da würde doch wirklich etwas fehlen! Aber der Amberger Oratorienchor und das Amberger Sinfonieorchester hatten ein Einsehen. Am Sonntagabend luden sie ins gut besuchte ACC…
Die Tragödie der CarmenDie Leipziger Volkszeitung schrieb:(...) Kathrin Göring ist eine hinreißende Carmen. Ihr wandlungsfähiger Mezzosopran bietet alles: verführerischen Schmelz, verruchtes dunkles Timbre, verzückt glitzernde Höhen und unschuldige Anmut.(...)
(...) Unter diesen empfiehlt sich insbesondere Kathrin Göring für Weiteres, die ihre Chance als Octavian vorzüglich zu nutzen verstand, durch ihre geschmackvolle Interpretation zwischen Würde und treffsicherer Komik. (...)Als die Wiener Öffentlichkeit Hofmannsthals erste literarische Werke mit Bewunderung zur Kenntnis nahm, glaubte man – wie sich Stefan Zweig erinnert –,…
Trio begeisterteUttenreuth – Zu einem kammermusikalischen Glanzpunkt gestaltete das Leipziger Trio CantoCorno“ einen Konzertabend im Saal des Gasthauses „Schwarzer Adler“.Auf dem Programm standen Werke von Mendelssohn Bartholdy, Donizetti, Gounod, Massenet, Rossini, Saint-Saens und Schubert, die das Ensemble in wunderschön transparenter Deutung interpretierte.Mit strahlender Klarheit in ihrer Stimme und mit ihrer…
Kathrin Göring als Therese setzt mit „Männer, die muss man sich dressieren“ einen gesanglichen und humorvollen Glanzpunkt.Wie sagt man so schön: Freiheit ist, wenn man will, was man ohnehin muss. Unendliche Freiheit also für die gute Christine: Sie schwor, den Unbekannten zu heiraten, der statt ihres heiß geliebten Bruders in…
Die Leipziger Kathrin Göring (Mezzosopran) und Hendrik Bräunlich (Klavier) boten ihrem Publikum ein Konzert, das ebenso tief bewegte, wie zum Schmunzeln anregte.Den Auftakt machte, anders als geplant, „Die Verschweigung“; vertont von Wolfgang Amadeus Mozart nach einem Text von C.F. Weiße. Die Noten für „Der Zauberer“ (ebenfalls von Weiße) und das…
Seite 2 von 2